Zukunft Alpenrhein - IRKA Internationale Regierungskommission Alpenrhein Die Internationale Regierungskommission Alpenrhein IRKA ist eine gemeinsame Plattform der vier Regierungen von Graubünden, St. Gallen, Liechtenstein und Vorarlberg. Sie wurde 1995 gegründet und dient dem länderübergreifenden Informationsaustausch, der Diskussion, Entscheidungsfindung und Planung wasserwirtschaftlicher Massnahmen am Alpenrhein. 	IRKA, Alpenrhein, Rheinregulierung, Hochwasserschutz, Grundwasser, Ökologie, Wasserkraft, Flussbau, Entwicklungskonzept, EKA, Hochwasser, Exkursion, Schulexkursionen, Schulunterlagen, Wanderausstellung, Massnahmen, Rheindelta, Zukunft, Fischbestand, Energie, Brauchwasser, Trinkwasser, Wasser, Erholung, Naturschutz, Erholung, Einzugsgebiet Alpenrhein, Fischtreppe, Flusskraftwerk, Umweltpolitik, Umweltschutz, Umwelt, IRR, Auen, 
Umweltverschmutzung, Tourismus Bodensee, Bodensee, Rheinmündung, Revitalisierung, Revitalisierungsma�nahmen, Rheinschauen, Fluss, Gebirgsbach, Rheindelta, Kraftwerke, Schwall, Trübung
Home Die Organisationen Schulunterlagen Publikationen Exkursionen Projekte
Der Alpenrhein Hochwasserschutz Grundwasser �kologie Wasserkraft Zukunft

 

suchen Stichworte 

Exkursion an den Alten Rhein

Unsere Klasse 4c der VS Lustenau-Kirchdorf unternahm am 23.6.2006 eine Exkursion an den alten Rhein. Der Klassenlehrer, Herr Grahammer, fuhr mit uns zuerst zum Zollamt Wiesenrain. Am Rheindamm fragte er uns: "Wollt ihr hier Verstecken spielen?" Das war nur ein Scherz, denn im Rheinvorland kann man sich nicht verstecken. Die Landschaft ist völlig "ausgeräumt".

Wir spazierten die Schrebergärten entlang an den Alten Rhein. Dort ist die Landschaft voller Schilf und im Wasser schwimmen Seerosen. Ein Schwan hatte gerade sein Nest verlassen. Dieser Lebensraum ist eine "Kinderstube" für viele Tiere.

Der Alte Rhein ist ein stehendes Gewässer. Leider ist er sehr tief, aber an der Furt kann man auf eine Insel waten. Auf der Insel fand Nancy einen toten Hecht.

Plötzlich fand Nancy einen toten Hecht im Dickicht. Wir wussten nicht, wie er hierher gekommen war. Wahrscheinlich hatten ihn Fischer liegen gelassen. Er stank grausig.

Nun bauten wir den Rhein nach, entweder als gerader schmaler Fluss oder als Naturfluss mit Kurven.

In der Schule befassten wir uns auch mit dem Thema Rhein. An einer Tafel erarbeiteten wir die Tiere am Teich, wie sie auch am Alten Rhein vorkommen.

Vor der Rheinregulierung gab es etwa 30 Fischarten, nachher nur noch 5. Wir klebten die Fischbildchen auf ein Blatt, damit man den Unterschied deutlich sehen kann. Zum Glück leben viele der verdrängten Fischarten noch am Alten Rhein!
Unsere Klasse 4c der VS Lustenau-Kirchdorf unternahm am 23.6.2006 eine Exkursion an den alten Rhein. Der Klassenlehrer, Herr Grahammer, fuhr mit uns zuerst zum Zollamt Wiesenrain. Am Rheindamm fragte er uns: "Wollt ihr hier Verstecken spielen?" Das war nur ein Scherz, denn im Rheinvorland kann man sich nicht verstecken. Die Landschaft ist völlig "ausgeräumt".

Wir spazierten die Schrebergärten entlang an den Alten Rhein. Dort ist die Landschaft voller Schilf und im Wasser schwimmen Seerosen. Ein Schwan hatte gerade sein Nest verlassen. Dieser Lebensraum ist eine "Kinderstube" für viele Tiere.

Der Alte Rhein ist ein stehendes Gewässer. Leider ist er sehr tief, aber an der Furt kann man auf eine Insel waten. Auf der Insel fand Nancy einen toten Hecht.

Plötzlich fand Nancy einen toten Hecht im Dickicht. Wir wussten nicht, wie er hierher gekommen war. Wahrscheinlich hatten ihn Fischer liegen gelassen. Er stank grausig.

Nun bauten wir den Rhein nach, entweder als gerader schmaler Fluss oder als Naturfluss mit Kurven.

In der Schule befassten wir uns auch mit dem Thema Rhein. An einer Tafel erarbeiteten wir die Tiere am Teich, wie sie auch am Alten Rhein vorkommen.

Vor der Rheinregulierung gab es etwa 30 Fischarten, nachher nur noch 5. Wir klebten die Fischbildchen auf ein Blatt, damit man den Unterschied deutlich sehen kann. Zum Glück leben viele der verdrängten Fischarten noch am Alten Rhein!

Aktuell

»Alpenrheinzeitung

- jetzt online lesen!

 

» Aus der

Regierungs-kommissionssitzung

vom 10.11.2016

 

»RHESI - Rhein, Erholung und Sicherheit

Ein Projekt für rund 300'000 Menschen im Alpenrhein

 

»Alpenrheinzeitung

hier abonnieren  

 

»Der gefesselte Strom

Film über den Alpenrhein

hier bestellen

 

»Umsetzungsprojekte

im Zusammenhang mit dem Entwicklungskonzept Alpenrhein 

 

»Entwicklungskonzept Alpenrhein

Kurzbericht, Dezember 2005 

 

              

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

»Alpenrheinzeitung

- jetzt online lesen!

 

» Aus der

Regierungs-kommissionssitzung

vom 10.11.2016

 

»RHESI - Rhein, Erholung und Sicherheit

Ein Projekt für rund 300'000 Menschen im Alpenrhein

 

»Alpenrheinzeitung

hier abonnieren  

 

»Der gefesselte Strom

Film über den Alpenrhein

hier bestellen

 

»Umsetzungsprojekte

im Zusammenhang mit dem Entwicklungskonzept Alpenrhein 

 

»Entwicklungskonzept Alpenrhein

Kurzbericht, Dezember 2005 

 

              

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  © 2017 created by 2sic with DotNetNuke